Alle Sporteve Clubs haben auf behördliche Anweisung vorübergehend geschlossen

informieren

Warum ist ein gesunder Darm der Grundsein für dein Wohlbefinden?

News / Allgemeines / Ernährung

Mittlerweile ist bekannt, dass viele Hauptursachen von Krankheiten aber auch die Gewichtsregulierung im Darm liegen

Das Mikrobiom (unsere Darmbakterien) will gefüttert werden und hilft uns dadurch, gesund, fit und schlank zu bleiben (oder zu werden). Diese Bakterien mögen Ballaststoffe aus Gemüse und Vollkorn und auch resistente Stärke. Und wenn unsere Darmbakterien satt sind, sind wir es auch.

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, fahle Haut oder auch Völlegefühl können Anzeichen dafür sein, dass dein Körper einen sanften Neustart benötigt.

Der Darm schlängelt sich mit einer Gesamtlänge von bis zu 8 Metern durch deine Körpermitte und leistet dort einiges.

Die Hauptaufgabe von deinem Darm ist es, die aufgenommene Nahrung zu zerkleinern und zu verdauen. Außerdem produziert er Hormone und Vitamine, wehrt Krankheitserreger ab und ist essentiell für die Aufnahme und Abgabe von Wasser.

Ein gesunder Darm – viel mehr, als nur „gute Verdauung“!
Nicht nur sein Aufbau, sondern auch die große Anzahl an „guten Bakterien“ im Darm sorgen für ein gutes Wohlbefinden in deinem Körper. Der Darm funktioniert, wie eine Schutzbarriere, denn dort wird jeden Tag entschieden, was „gut“ und „schlecht“ für den Körper ist!

Im Dünndarm und Dickdarm befinden sich 70% deiner Immunzellen und dort passieren rund 80% aller Abwehrreaktionen deines Körpers.
Das bedeutet, dass ein intakter Darm Grundvoraussetzung für die gesamte Gesundheit, ein starkes Immunsystem und somit auch für das allgemeine Wohlbefinden ist!

Darm und Gehirn – ständig in Kontakt
Um deinen Darm herum liegt ein eigenständiges Nervensystem, das Reize empfangen kann. Somit kann dein Gehirn Botschaften an den Darm schicken und umgekehrt der Darm an das Gehirn. Der Darm wird daher auch oft als „Bauchhirn“ bezeichnet! Bestimmt kennst du doch das Gefühl bei Angst, Stress, Nervosität oder Hunger, es geht meist mit einem „flauem Gefühl“ im Bauch einher.

Achte jeden Tag auf deinen Darm, denn er kann so viel für dich leisten!

Was muss ich tun, um meinen Darm in Schuss zu halten?
Punkt 1: Ernährung – gesund und ausgewogen!
- Viel Gemüse, die Hälfte jeder Mahlzeit
- frisches Obst (saisonal und regional)
- gute Kohlenhydrate
- ballaststoffreiche Nahrungsmittel wählen
- hochwertige Proteine und Fette verzehren
- keine Zwischenmahlzeiten
- viel trinken (mind. 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee pro Tag)

Punkt 2: Bewegung und Sport
- 2-3 mal Sport pro Woche und viel Bewegung im Alltag

Eine gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport reduzieren Entzündungen in deinem Körper, haben einen großen Einfluss auf die gesunden Darmbakterien und regen deine Darmmuskulatur an.

Wenn dein Darm aus dem Gleichgewicht ist
Schon kleine Veränderungen unserer Lebensweise können das „Darmgleichgewicht“ beeinflussen, z.B. Stress, falsche oder einseitige Ernährung, chronische Erkrankungen oder Medikamente.

Auch Übergewicht und unser psychisches Wohlbefinden stehen damit in Zusammenhang
Ist der Darm nicht im Einklang mit deinem Körper, dann heißt das es gibt vielleicht zu wenig „gute“ Bakterien ,er verdaut nicht richtig oder er ist gar träge geworden. Dies führt zu einem schlechten Stoffwechsel und auch die Gewichtsreduktion scheitert immer wieder, trotz aller Anstrengung.

Unser Tipp: Für einen sanften „Neustart“ deines Körpers und auch deines Darms empfehlen wir die Sporteve Stoffwechselkur!

Hast du Fragen? Dann schreib uns gerne an info@sporteve.de. Wir freuen uns!
Deine Sporteves♥️


WEITERE ARTIKEL