Alle Sporteve Clubs haben auf behördliche Anweisung vorübergehend geschlossen

informieren

Hunger vs. Appetit

Ernährung

Der Keks nach dem Mittagessen oder der Apfel zwischendurch. Wieso hast du gegessen? Weil du Hunger hattest oder weil du Lust darauf hast? Es macht einen enormen Unterschied.

Jeder kennt es: Man ist eigentlich satt, aber eine Kleinigkeit wird oft noch hinterher geschoben. Fraglich ist, ob es sich um Hunger oder Appetit handelt. Oder hast du schonmal ein Stück Kuchen aus dem Bedürfnis Hunger gegessen?

 

Was ist Hunger?

Hunger ist ein körperliches Verlangen. Ein knurrender Magen und wenig zur Verfügung stehende Energie kennzeichnen dieses Verlangen nach Nahrung. Ein wirkliches Hungergefühl tritt frühstens einige Stunden nach einer Mahlzeit auf. Hunger sowie Sättigung sind demnach echte Signale unseres Körpers, um ihn zu schützen. Das Gehirn zeigt dem Körper an, dass Nahrung benötigt wird und schützt somit vor Mangelerscheinungen.

 

Sättigung

Das Gegenteil von hungrig ist satt. Durch das Sättigungsgefühl wird dem Körper signalisiert, dass mengenmäßig genug Nahrung aufgenommen wurde. Oft empfinden wir erst relativ spät den Zustand „satt“. Dabei spielt das Hormon Leptin eine große Rolle.

 

Wodurch unterscheidet sich nun Appetit?

Appetit hingegen sind lediglich Gelüste. Der Körper braucht sie nicht, um zu überleben. Meist wird aus Gewohnheit, Langeweile oder Belohnung gegessen. Appetit entsteht oft durch Reize, wie z.B. gut duftende Speisen. Einmal angefangen kann es zu richtigen „Heißhungerattacken“ kommen. In einer Studie konnte zudem ein Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Appetit nachgewiesen werden.

 

Aber was gilt es nun zu tun?

Frage dich stets selbst: Muss ich das jetzt essen oder will ich das essen?

 

Weitere Tipps, um dem Heißhunger den Kampf anzusagen:

-        Hinterfrage deinen Hunger: Ist es Hunger oder Appetit oder ist es gar Durst?

-        Nimm deine Mahlzeit stets an einem festen Platz zu dir

-        Iss bewusst, ohne dich von dem Fernseher oder dem Smartphone ablenken zu lassen

-        Trinke vor der Mahlzeit ein großes Glas Wasser, um das Sättigungsgefühl zu beschleunigen

-        Ernähre dich ballaststoffreich und proteinreich

-        Lenk dich mit Sport oder einem Spaziergang ab, wenn die Gelüste kommen

-        Manchmal hilft auch ein Kaugummi oder sich die Zähne zu putzen

-        Achte auf genügend Schlaf 

 

Möchtest du mehr über eine gesunde Ernährung erfahren? In dem Präventionskurs Happyfigur lernst du alles rund um das Thema Ernährung: Klicke hier und erfahre mehr 

WEITERE ARTIKEL